Jugend- und Kulturzentrum „Theater Variabel“ Olbernhau

Das Programm im Januar 2018

Der gestiefelte Kater

von/mit:

Programmtext

Wildes Gras

Wildes Gras

von/mit: Gudrun - Miriam Sieber

Lesung aus einem Erinnerungsroman • Musik Uta Fehlberg

Programmtext

Emmy erlebt einen Schock als sie erfährt, dass sie unheilbar krank ist. S ie fühlt das Verletzliche und Endliche des Lebens und weiß, dass sie sich der Vergangenheit stellen muss, die sie in ihren Erinnerungen ein zweites mal durchlebt. Sie findet in ihrer Kindheit, auf einem Bauernhof im Osten der fünfziger Jahre, das wilde Mädchen, was sie damals war, aber auch die Nachwirkungen des Krieges, die Enge der Zeit und die Ängste, die eine eue Diktatur über die Menschen legt. Alle Erlebnisse gehen tief in die Kinderseele hinein und prägen Emmy bis zum heutigen Tag. Sie sucht nach Echtheit, nach dem Ursprünglichen und hat gleichzeitig Angst vor dieser neuen Offenheit, vor allem in der Liebe zu Joseph. Sie weiß nicht, wie lange sie noch leben wird. Das macht sie mutiger, denn es gibt nichts zu verlieren. Die Autorin führt den Leser an die Begrenzung des Lebens, an ie Angst, die der Tod in einem Menschen auslösen kann und gleichzeitig an die Chancen, die sich zum Leben hin öffnen und einmalig sind. Mit den utobiografischen Erinnerungen macht sie Mut, sich als Mensch zu zeigen, ür sein Leben ohne Verurteilung einzustehen und so die Kraft für die iebe zu finden.

Fotoausstellungseröffnung

Fotoausstellungseröffnung

von/mit: Fotoclub Erzgebirge

Impressionen des Erzgebirges Natur-Mensch-Technik

Programmtext

'Tough & Tender'

"Tough & Tender"

von/mit:

Solo einer außergewöhnlichen Akkordeonistin

Programmtext

Die Verzauberin auf dem Akkordeon erzählt mit lächelnder Melancholie Geschichten aus dieser oder anderen Welten. Musik zum Versinken ohne darin unterzugehen. Von Ferne hört man tangoeske Walzerklänge, afrikanischer Voodoo entwickelt sich zum Blues, Minimalelemente schwingen sich zu orgelhaften Passacaglia-Gebilden auf, erfundene Folklore wird mit tanzbaren Grooves unterlegt.

Hans im Glück

Hans im Glück

von/mit: Puppen-Musik-Theater Martin Lenz

Musikalisches Figurentheater für die ganze Familie

Programmtext

Geht es denn mit dem Teufel zu, wenn einer Hab und Gut vertauscht – das Gold zum Pferd, das Pferd zur Kuh, die Kuh zum Schwein, das Schwein zur Gans, die Gans zum Stein – bis er mit leeren Händen steht, und wird doch „Hans im Glück“ genannt? Jawohl, der Teufel hat die Hand im Spiel, denn niemals will er glauben noch erlauben, dass einer einfach glücklich ist. Er bietet eine Wette an. Und wer nun Hans auf seiner Wanderschaft begleiten will, der muss wie er dem Teufel auf die Schliche kommen....

Ü30-Party

Ü30-Party

von/mit: Jugend- und Kulturzentrum Theater Variabel

Wir laden alle „Ü-30-Leute“ ein mit uns zu feiern

Programmtext

Faust-Maßnahme

Faust-Maßnahme

von/mit: Cornelia Fritzsche und Frank Weiland

Geballtes nach Art des Hauses Goethe

Programmtext

Geballtes nach Art des Hauses Goethe Faust-Maßnahme Faust-Maßnahme Faust-Maßnahme Kennen Sie den Faust? Ja? Nein? Wie auch immer, so haben Sie ihn noch nie gesehen! Also: Treffen sich zwei auf´m Arbeitsamt... Das ist kein Witz. Im Rahmen einer Beschäftigungsmaßnahme des Arbeitsamtes treffen sich unverhofft Maler Horst Schlorke und IT-Managerin Dr. Tabea Hammer-Müller aufeinander. Sie kennen Frau Hammer-Müller und Herrn Schlorke nicht? Nehmen Sie sich die Zeit, beide kennen zu lernen. Unterschiedlicher können zwei Menschen nicht sein. Alles nimmt schnell faustsche Züge an. Sind wir nicht alle irgendwie immer auf der Suche? Wonach eigentlich? Nach dem Sinn? Nach der Arbeit? Nach Liebe? Nach dem Weg? Oder nach Herrn Professor Lars, der die ganze Maßnahme leiten soll und nicht anwesend ist. Das geht doch gar nicht, oder? Wie das geht zeigen Cornelia Fritzsche und Frank Weiland mit ihrem unterhaltsamen Figurentheaterspiel.

Ein tapferes Schneiderlein

Ein tapferes Schneiderlein

von/mit: Cornelia Fritzsche

Figurenmärchetheater für die ganze Familie

Programmtext

Märchen oder Wirklichkeit? Richtiges Heldentum oder Erträumtes? Wer kennt sie nicht, die kleinen und die großen Aufschneider. In seiner Werkstatt ist ein kleiner Schneider mit der Fertigstellung seines "absoluten Meisterstücks" beschäftigt. Er ist unzufrieden, denn dieses "Traumkleid", einer Prinzessin würdig, ist eigentlich viel zu schade für Fräulein Müller. Noch dazu überfällt ihn ein Schwarm Fliegen, die er nach langer verzweifelter Jagd endlich erledigt. Aber ausgerechnet der Müslitopf wird zum Schlachtfeld, und mit dem Wissen, sieben geflügelte Ärgernisse auf einen Streich beseitigt und doch letzten Endes einen leeren Magen zu haben, geht der kleine Held zu Bett. Da erscheint Frau Mond und entführt den Schneider per Flug in die weite Welt, auf eine Reise geheimnisvoller Abenteuer und zu bestehender Heldentaten.

Jindrich Staidel Combo

Jindrich Staidel Combo

von/mit:

Kabarettistisches Musikalisches Programm

Programmtext

Der eigene Prophet gilt im eigenen Land nichts. Das hat die Jindrich Staidel Combo sehr schnell erkannt. Seit zehn Jahren ziehen Sie mit ihren fair gehandelten Instrumenten durch die Welt und faszinieren ihre Zuschauer mit der Darbietung musikalisch perfekter, textlich schwarzhumoristischer Jazzpolka. Ein gesundheitlich völlig unbedenklicher musikalischer Stimmungsaufheller. Zur Aufnahme über die Ohren dringendst empfohlen!

Das Ich bin ich

Das Ich bin ich

von/mit: Puppentheater Glöckchen

Puppentheater für die ganze Familie

Programmtext

Auf der bunten Blumenwiese geht ein kleines Tier spazieren, wandert zwischen grünen Hal- men, wandert unter großen Palmen, freut sich, dass die Vögel singen, freut sich an den Schmetterlingen, freut sich, dass sich`s freuen kann. Aber dann… Aber dann bleibt das Tier mit einem Ruck, mitten im Spazierengehen, mitten auf der Straße stehen und es sagt ganz laut zu sich: „Sicherlich gibt es mich: ICH BIN ICH!“

Das Programm im Februar 2018

Herr BANSI ist Tot

Herr BANSI ist Tot

von/mit:

von John Kani, Winston Ntshona und Athol Fugard, Regie: Michael Linke

Programmtext

Der spannende Weg, seine eigene Identität aufzugeben und die eines Toten anzunehmen um der eigenen sozialen Verelendung zu entgehen, wird von den hervorragenden Schauspielern Rene Jäger und Thomas Klesse mit Witz und seelischer Tiefe gezeigt. In diesem Bühnenstück werden alle Facetten der Schauspielkunst bedient. Seien Sie gespannt ...

Die Zauberlaterne

Die Zauberlaterne

von/mit: Pandels Marionettentheater

Marionettentheater für die ganze Familie

Programmtext

Hans wandert durch die Welt, dabei gerät er an eine alte Frau, ohne zu merken, dass es eine Hexe ist. Weil er Hunger hat, bleibt er, er soll für die Hexe arbeiten. Bald merkt er, dass die Hexe und ihr Freund, der Riese, es auf ihn abgesehen haben. Nun ist er auf der Hut. Als er einen Brunnen säubert, findet er eine Zauberlaterne, deren Geister ihm einige Schwierigkeiten aus dem Weg räumen. Schließlich befreit er die Prinzessin, die der Riese entführt hat, besiegt diesen, heiratet die Prinzessin und bekommt das halbe Königreich ...

Der verfluchte Mönch von Dresden

Der verfluchte Mönch von Dresden

von/mit: Frank Weiland

Schaurig unterhaltsame Stadtgeschichten

Programmtext

Hexen, Räuber und Gesindel trieben zu allen Zeiten ihr Unwesen in Dresden und so manche gruselige Sehenswürdigkeit offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Der ruhelose Geist von Dresden entführt sie in die Ursprünge seiner Stadt und lässt den "VERFLUCHTEN MÖNCH" noch ein mal auferstehen. Dieser nimmt sie mit auf eine unterhaltame Reise durch die Jahrhunderte des alten Dresden bis in die Gegenwart.

Schneewittchen

Schneewittchen

von/mit: Marie Bretschneider

Figurentheater - Theater für die ganze Familie ab 5 Jahre

Programmtext

„Es war einmal im Winter und es schneite vom Himmel herunter. Da saß eine Königin am Fenster von Ebenholz und nähte, die hätte gar zu gern ein Kind gehabt. Und während sie darüber nach dachte, stach sie sich mit der Nadel in den Finger, so dass drei Tropfen Blut in den Schnee fielen. Da wünschte sie und sprach: ach hätt ich doch ein Kind, so weiß wie diesen Schnee, so rotbackig wie dies rote Blut und so schwarzäugig wie dieser Fensterrahm. Bald danach bekam sie ein wunderschönes Töchterlein.“

' Lust auf Genuss'

" Lust auf Genuss"

von/mit: Duo Hand in Hand

Mischung aus Straßenswing, Barfußbossa und Firlefunk

Programmtext

Seit 2003 machen Annett Lipske und Beate Wein mit ihrer Mischung aus Straßenswing, Barfußbossa und Firlefunk die Welt jeden Tag ein bisschen besser. „Sie liefern erfrischend swingige, leicht angejazzte Melodien mit klugen, zumeist augenzwinkernden Texten. Dabei gelingt dem DUO handinhand der häufig schwierig zu umschiffende Spagat zwischen einfacher Sprache und feinsinnigem Wort- witz, ohne den Blick auf die Pointe zu vernachlässigen. Die Bühne strotzt nur so vor Spielfreude, vor Professionalität, vor Energie. Und ganz nebenbei hat man auch noch ein Menge Spaß. Die perfekte Rezeptur für einen ganz wunder- baren Konzertabend."

PREMIERE

PREMIERE

von/mit:

zum Theaterprojekt in den Winterferien

Programmtext

Nach einer Woche Text lernen, Theater spielen, Kulissenbau und viel Spaß präsentieren die Teilnehmer des Theaterprojekts ihr Theaterstück

von/mit:

Programmtext

Senioren(Faschings)tanz

Senioren(Faschings)tanz

von/mit: mit MÄXX

Programmtext

Gemütlicher Nachmittag für die ältere Generation mit Kaffee und Kuchen zum Tanzen oder auch nur Leute treffen. Eintritt 8,00 € (inkl. Kaffeegedeck)

Don Quijote – Fragmente einer Rittergeschichte

Don Quijote – Fragmente einer Rittergeschichte

von/mit: Cammerspiele Leipzig

Ein Spiel mit Masken und Figuren

Programmtext

Voran wie ein Blitzstrahl geht es mit Objekten und Masken, fliegenden Schatten und wandern- den Lichtern in die staubigen (Klang-)Weiten der Mancha. Wo noch echte Ritter für die Ehre kämpfen und Liebe zum Traum wird. Zwischen Bulgakows Bearbeitung und dem spanischen Klassiker begeben sich in Don Q Figuren und Spieler, Götter und kleine Seelen, Stimmen und Musiker gemeinsam auf die Reise. Und sie kehren in jedem Falle zurück, lebendig oder tot.

Frau Holle

Frau Holle

von/mit:

Theater von Kindern für die ganze Familie

Programmtext

Es war einmal eine Mutter, die hatte zwei Töchter. Davon war die eine blond und fleißig und die andere schwarzhaarig und faul. Die Gute musste arbeiten von früh bis spät, jedoch die Mutter liebte die Faule. Eines Tages fiel der guten Marie die Spule in den tiefen Brunnen und die Mutter befahl ihr hinterher zu springen.

Grosse Wildnis Kamtschatka

Grosse Wildnis Kamtschatka

von/mit: Ralf Schwan

Multivisionsvortag

Programmtext

Lebensfeindlich, einsam, wild und doch atemberaubend schön ! Eine Landschaft, wie auf dem Mond oder auf einem anderen Planeten, unreal, bizarr, düster, magisch. Wenige Kilometer weiter – unwegsame, undurchdringliche Taiga Worte für diese archaische Landschaft zu finden. Schwer.

Das Programm im März 2018

Neues aus der Biehne

Neues aus der Biehne

von/mit: Theater aus dem Bauch Jörg Schmidt (Ilmenau)

Improvisionstheater

Programmtext

Mein Name ist Hermann Kowalski ich bin Hausmeister an einer kleinen…, neee, eigentlich nicht nur einfach Hausmeister , sondern auch Facharbeiter für VORHANG-AUF- UND-ZU-ZIEH-TECHNIK, kurz Biehnentechniker!!! Jaaaa…! Muss ja auch gemacht werden!!! Mein Bruder, dar Rudi, der hat mich an`de Biehne gebracht! Ob`s gut war..? Weiß ich doch nicht! Ich glaub nicht. Aber von wegen nur mal eben den Vorhangauf und zuziehen! Jetzt bin ich auch noch..........!

Das kleine Teufelchen und die Pfannekuchen

Das kleine Teufelchen und die Pfannekuchen

von/mit: Theater aus dem Bauch / Jörg Schmidt ( Ilmenau )

Ein Kasperkrimi für Kinder ab 3 Jahren

Programmtext

Aber eigentlich wird Omas Geburtstag immer würdig gefeiert. Und weil das immer so ist, gibt es auch jedes Jahr, traditionell sozusagen, frisch gebackene Pfannekuchen. Die Einladungen sind verschickt, die Wohnung geputzt, die Pfannekuchen stehen bereit... Nein…! die Pfannekuchen…, wo sind sie? Etwa gestohlen? Der Kasper nimmt die Verfolgung auf. Ob die Gäste am Ende dennoch ihre Pfannekuchen bekommen?

Hands at work

Hands at work

von/mit: Markus Segschneider

Solo Gitar

Programmtext

Jedes der zahlreichen Konzerte Markus Segschneiders ist ein Erlebnis der besonderen Art : „Ein Mann, sechs Stahlsaiten, und nicht einen Augenblick kommt das Gefühl auf, dass etwas fehlt.“ Markus Segschneider verfügt als Gitarrist über ein ungeheuer großes Repertoire an Stilmitteln, die sich in seinen Kompo- sitionen nahtlos miteinander verbinden.

Der Froschkönig

Der Froschkönig

von/mit: PuppeTierCooperat / Ben Hans

Handpuppenbühne für alle Großen ab 4 Jahren.

Programmtext

Es ist was passiert. Nämlich der Prinzessin und was, dass könnt ihr euch sicher denken. Genau. Ihre goldene Lieblingsfussballkugel ist in den Brunnen gefallen. Und der Kasper ist schuld.Nun sitzt sie da und weint bittere Tränen. Wer bringt ihr die Kugel wieder? Wisst ihr\'s? Genau! Doch dann gehen die Probleme erst richtig los. Das PuppeTierCooperat erzählt die wohlbekannte Klamotte mit Witz und Charme und einer Handpuppenbühne

Die Abenteuer des Odysseus

Die Abenteuer des Odysseus

von/mit: mit Solomimo und dem Theater Variabel

Schauspiel & Masken

Programmtext

Odysseus,der listenreiche König von Ithaka, Bezwinger des mächtigen Troja, irrt jahrelang mit seinen Freunden dem sprechenden Schwein und einem buckligen Zwerg über die Meere. Welche ungeheuerlichen Abenteuer sie auf dieser Reise bestanden haben, werden Ihnen die beiden Freunde spannend und lustig erzählen. Viel Spaß !!!

Die Regentrude

Die Regentrude

von/mit: Gunnar Rug und Olaf Stellmäcke

Märchentheater ab 4 Jahre

Programmtext

Die Regentrude nach einem Märchen von Theodor Storm. Die Brunnen versiegen, die Tiere verschmachten, das Gras verdorrt, die Bäume werfen das Laub ab. Die Regentrude ist eingeschlafen. Der Feuermann herrscht über Wälder und Felder. Der Bauer Andres darf Maren, die Tochter des reichen Wiesenbauern, heiraten, wenn es ihm gelingt, die Regentrude zu wecken. Wie aber soll er sie wecken? Nur eine Jungfrau kann diese Aufgabe erfüllen ... Wir zeigen Euch in einem witzigen, temporeichen und musikalischen Zwei-Personen-Spiel, wie's trotzdem möglich ist!

Ü30-Party

Ü30-Party

von/mit: Mercedes Paulus Band & Enrico

Party für die Generation ab 30 Jahre

Programmtext

Hänsel und Gretel

Hänsel und Gretel

von/mit: Musik: Claudia Klawe und Armin Winkler Spiel: Claudia Herhold und Gunnar Rug

Figurentheater mit Livemusik

Programmtext

Für alle die Spaß an Märchen und guter Unterhaltung haben!

Ich war mal auf dem Dorfe

Ich war mal auf dem Dorfe

von/mit: Musik-Theater

Lieder und Geschichten für Kinder ab 4 Jahre

Programmtext

In diesem Liederprogramm wird nicht nur das Leben auf dem Bauernhof besungen, sondern auch über einen pantoffelzerfetzenden Hund, ein radfahrendes Pferd oder eine bockige Ziege gibt es Erstaunliches zu erzählen. Die Zuhörer erfahren außerdem, wie die Kuh zu ihren Flecken kam, was Familie Igel hinter dem Gartenhaus treibt und warum die Maus achtsam sein sollte, damit die Hofkatze nicht immer Sieger bleibt.

Das Programm im April 2018

Drei Erdbeeren im Schnee

Drei Erdbeeren im Schnee

von/mit: KRANEWIT THEATER Berlin Kristina Feix

Schauspiel- Puppenspiel

Programmtext

Ein Märchen über Missgunst, Neid und die Macht verborgener Kräfte. Da werden Gift und Galle, Gold und Kröten gespuckt. Wenige Mittel, große Erzählkunst und eine Portion schalkhafter Humor begeistern große und kleine Zuschauer. Der archetypischen und verbindenden Kraft von Märchen wird hier feinsinnig nachgespürt.

Paul taucht ab

Paul taucht ab

von/mit: Kristina Feix Kranewit Theater Berlin

Eine Bildergeschichte für Allesseher für Kinder ab 3 Jahre

Programmtext

Paul ist klein und lebt in einer großen Stadt. Wenn er groß ist, wird er Tiefseeforscher. Am liebsten spielt Paul im Badezimmer, denn dort finden sich die besten Abenteuer. Harmlose Zahnbürsten, kratzige Bürstentiere, gefährliche Lockenwickler und rettende Seifenschalentauchen auf,wenn Paul abtaucht! Ein phantasievoller Spass mit Alltagsgegenständen zum Mitfiebern und selber Entdecken.

Wir verschlafen das

Wir verschlafen das

von/mit: Kabarett Leipziger Pfeffermühle

Ein gepfefferter Satire-Mix für Ausgeschlafene!

Programmtext

Wenn man schläft, geht die Vergangenheit direkt in die Zukunft über. Nach dem Winterschlaf folgt also die Frühjahrsmüdigkeit. Und das Gegenteil von Frühlingserwachen ist in Deutschland stets spätrechts- einschlafen. Dann doch lieber völlig übermüdet als ständig überwacht.

Wir verschlafen das

Wir verschlafen das

von/mit: Kabarett Leipziger Pfeffermühle

Ein gepfefferter Satire-Mix für Ausgeschlafene

Programmtext

Wenn man schläft, geht die Vergangenheit direkt in die Zukunft über. Nach dem Winterschlaf folgt also die Frühjahrsmüdigkeit. Und das Gegenteil von Frühlingserwachen ist in Deutschland stets spätrechts- einschlafen. Dann doch lieber völlig übermüdet als ständig überwacht.

Schneewittchen

Schneewittchen

von/mit: Hammerbühne Annaberg

Theater für die ganze Familie

Programmtext

Ach ja Obst ist ja eigentlich so gesund. Es sei denn eine böse Stiefmutter bietet es Dir an. Eine Prinzessin mit Lippen rot wie Blut, Haare schwarz wie Ebenholz und eine Haut weiß wie Schnee. Dazu noch sieben Zwerge und fertig ist ein Märchen.

VHS-Klampfer

VHS-Klampfer

von/mit:

10 Jahre

Programmtext

Anlässlich ihres 10 jährigen Bestehens feiern die VHS Klampfer mit Ihnen und laden zu einem Abend voller Musik querbeet ins Jugend- und Kulturzentrum Rittergut ein.

Jorinde und Joringel

Jorinde und Joringel

von/mit: Figurentheater Fate Morgana

Märchenfigurentheater für die ganze Familie

Programmtext

Jorinde und Joringel sind seit Jahren ein glückliches Paar. Doch beiden ist ihre Zweisamkeit nicht von Beginn an beschieden gewesen, denn die Eltern waren gegen ihre Hochzeit. So blieb den beiden nur die Flucht in den dunklen Wald, von dem man sich die schauerlichsten Geschichten erzählte...

Villon par Adolphi

Villon par Adolphi

von/mit: Klaus Adolphi

Literarisch & musikalisches Programm

Programmtext

"Warum, zum Teufel, sollt ich schweigen?" Mit Händen und Füßen, mit Gesang und Wort, mit einer Vielzahl an Instrumenten und wenig Zaubertechnik wird der berühmteste Dichter des 15. Jahrhunderts zur Auferstehung ge- bracht, dessen Blick auf die Welt „von unten“ aktueller denn je erscheint.

Hannelore Katz, ein kleines Katzenabenteuer

Hannelore Katz, ein kleines Katzenabenteuer

von/mit: Volkmar Funke

Handpuppenspiel für Kinder ab 3 Jahren

Programmtext

Eine kleine Katze fühlt sich sehr einsam und macht sich auf die Reise um Bekanntschaft zu schließen. Auf ihrer Wanderung lernt sie ganz verschiedene Leute kennen und muss schlechte und schöne Erfahrungen machen um endlich den passenden Freund zu finden.

Das Programm im Mai 2018

Ich weiß nicht zu wem ich gehöre

Ich weiß nicht zu wem ich gehöre

von/mit: Annett Illig Gesang Verena Noll Schauspiel Joe Sachse E-Gitarre Marcel Schrenk Piano

Eine Homage an Hildegard Knef & Marlene Dittrich

Programmtext

Sommer-open-air im Rittergut Schlechtwettervariante im Saal des Jugend- und Kulturzentrum "Theater Variabel" Karten ab 22. April 2018 im Jugend- und Kulturzentrum Ververkauf: 15,00 Euro Abendkasse: 18,00 Euro

Zu Besuch im Märchenpark

Zu Besuch im Märchenpark

von/mit:

Großes Kinder- und Familienfest im Rittergut

Programmtext

Auch in diesem Jahr laden wir alle Olbernhauer Kinder und Gäste mit Ihrer Begleitung (Mama, Papa, Oma, Opa, Tanten, Onkel usw.) zum Großen Kinder- und Familienfest ein. An verschiedenen Aktionsständen könnt Ihr euch beschäftigen und beweisen .... Zum Schluss gibts wie immer ein Theaterstück. Unser Park-Cafe hat geöffnet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. EINTRITT FREI.... Wir freuen uns auf Euch!

Das Programm im Juni 2018

Das Programm im Juli 2018

Seniorentanz

Seniorentanz

von/mit:

Programmtext

Verbringen Sie bei uns gemütliche Stunden mit Ihrem Partner oder lernen Sie Menschen mit gleicher Leidenschaft zum Tanzen oder geselligen Zusammensein bei Musik, Kaffee und Kuchen kennen.

Das Programm im August 2018

Seniorentanz

Seniorentanz

von/mit: Anne & Karle

Programmtext

Verbringen Sie bei uns gemütliche Stunden mit Ihrem Partner oder lernen Sie Menschen mit gleicher Leidenschaft zum Tanzen oder geselligen Zusammensein bei Musik, Kaffee und Kuchen kennen.

Das Programm im September 2018

Saisonstart im Gewölbe

Saisonstart im Gewölbe

von/mit:

Balkanmusik

Programmtext

Bis jetzt begannen wir unsere Saison im Gewölbe mit Irish Folk, Blues, Rock u.a. Und nun möchten wir Sie mit Balkanmusik der fünfköpfigen Combo Gruppa Karl-Marx-Stadt überraschen. Die Bläser stehen bereit, das Schlagzeug sehnt schon den ersten Kontakt mit seinen Trommelstöcken herbei und die übergroße Bassbalalaika kündigt optisch bereits den druckvollen Klang an, der sich in Kürze durch den Raum schwingen wird. Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns in die Saison starten.

Wie der kleine Marienkäfer zu seinen Punkten kam

Wie der kleine Marienkäfer zu seinen Punkten kam

von/mit: Kinder-& Jugendtheater Burattino

Theater von Kindern für die ganze Familie

Programmtext

Auf der Waldlichtung treffen sich Amselmutter Amsi mit ihren Kindern, dem vorwitzigen Artur und dem nachdenklichen Emsi, dem Igelvater Mäcki mit seinem kleinen Micki, dem Glühwürmchen Leuchti und der Maus Knabber zum Spiel, Lachen, Fröhlichsein. Doch als sie dem traurigen Marienkäfer Marie begegnen, ändert sich auf einmal alles, denn Marie hat keine Punkte. Ein Marienkäfer ohne Punkte? Sie beschließen dem Unglücklichen zu helfen...

Dr. Zwerchfells Liebesperlen

Dr. Zwerchfells Liebesperlen

von/mit: Bianka Heuser, Matthias Nagatis und Jörg Bretschneider

KABARETT - Die Geschichten aus der Praxis des Dr. Zwerchfell lassen kein Auge trocken.

Programmtext

Hier treffen sich Männer und Frauen, die nicht oder zu viel miteinander reden, Rentner mit Doppelherz, ein sinnlicher Treckerfahrer, geschiedene Eheberater, ein Muttersöhnchen vor dem Jungfernflug, ängstliche Psychologen, trinkfreudige Chirurgen und passionierte Patienten. Natürlich geht es auch um das allumfassende Thema Nr. 1: Liebe jeden Tag, als ob es Dein letzter wäre – aber achte darauf, dass immer ein Arzt in der Nähe ist.

Das singende, klingende Bäumchen

Das singende, klingende Bäumchen

von/mit: Bianka Heuser

Programmtext

Eine Prinzessin, die unbedingt das singende, klingende Bäumchen haben will. Ein Prinz, der ihr jeden Wunsch erfüllen möchte. Ein Zwerg in einem Zauberreich, der dem Prinzen das Bäumchen gibt. Aber das Bäumchen singt nur, wenn die Prinzessin den Prinzen liebt! Doch die Prinzessin liebt nur sich und so wird der Prinz in einen Bären verzaubert. Er entführt die hochnäsige Prinzessin in das Zauberreich. Dort verliert die Prinzessin ihre Schönheit, denn der Zwerg verwandelt sie in ein Mädchen, das so hässlich aussieht, wie ihr Herz ist. Kann die Prinzessin, über ihren Schatten springen und sich ändern? Wird das Bäumchen am Ende doch noch singen?

Seniorentanz

Seniorentanz

von/mit:

Programmtext

Verbringen Sie bei uns gemütliche Stunden mit Ihrem Partner oder lernen Sie Menschen mit gleicher Leidenschaft zum Tanzen oder geselligen Zusammensein bei Musik, Kaffee und Kuchen kennen.

'Debbsch und Lebbsch'

"Debbsch und Lebbsch"

von/mit: Wolfgang Lasch / Frank Deutscher

Kabarettistisch & musikalisches Programm

Programmtext

Musik für Feinschmecker!!!!! Schon 63 Jahre feiern die beiden Musikveteranen ein Hoch nach dem anderen. Über Straßenmusik kamen sie nie hinaus - und das ist auch gut so! Regen, Sturm und Sonne haben sie gegerbt und die Musik hat sie frisch gehalten. Mit Jazz, Swing, Tango und alten Schlagern sind sie als Altherren-Duo überall einsetzbar. So komisch die Namen "Debbsch" und "Lebbsch" klingen so komisch sind auch die Musiker, die mit Bandoneon und Schlagzeug auf einfachste Art die Zuschauer und Hörer in ihren Bann ziehen.

Kasper im Gespensterschloss

Kasper im Gespensterschloss

von/mit: Puppentheater Lasch

Programmtext

Es spukt im alten Schloß hinter den Bergen. Das ist natürlich für den Kasper das große Abenteuer, zusammen mit dem Ritter mitten in der tiefsten Mitternacht ein Gespenst zu jagen! Sogar eine Belohnung vom König winkt und für den Ritter die Prinzessin zur Frau! Aber seht am besten selbst…

„Gemaust ward ieberoll“

„Gemaust ward ieberoll“

von/mit: Theatergruppe des Kulturvereins für Dörnthal und Haselbach e.V.

Eine erzgebirgische Kriminalkommode nach einem Stück von Max Rothe

Programmtext

Die Theatergruppe des Kulturvereins für Dörnthal und Haselbach e.V. präsentiert eine Geschichte aus der erzgebirgischen Heimat. In dem Schwank werden Einblicke in eine Bauernstube gewährt.Der Bauer Hermann hält auf seine ganz eigene Art und Weise das Geld zusammen. Wie er dabei von den Taten seines Gesindes überrascht wird,erzählt die Theatergruppe unter Anleitungvon Olaf Stelmecke in einer humorvollen Inszenierung mit Musik und erzgebirgischem Temperament.

Der gestiefelte Kater

Der gestiefelte Kater

von/mit: Figuren- und Puppentheater Fate Morgana

Figurentheater

Programmtext

Nach dem Tode eines Müllers fällt an den ältesten Sohn die Mühle, an den zweiten ein Esel und an den dritten ein Kater, der scheinbar bloß dazu taugt, sich aus dessen Fell Handschuhe zu machen. Der Kater stellt jedoch Hilfe in Aussicht, wenn sein neuer Besitzer ihm stattdessen ein Paar Stiefel machen lasse, so dass er sich unter den Leuten sehen lassen könne. So geschieht es. Der Kater fängt nun in einem Sack Rebhühner, überlässt sie dem König des Landes als ein Geschenk seines Herrn, des Grafen, und wird dafür mit Gold belohnt. Später lässt der Kater den angeblichen Grafen „splinternackend“[1] in einem See baden, den der König mit seiner Tochter auf einer Ausfahrt passiert, und klagt, ein Dieb habe seinem Herrn die Kleider gestohlen. Der König lässt von seinen eigenen Kleidern holen und den vermeintlichen Grafen in der Kutsche mitfahren. Der Kater eilt voraus und bringt die Arbeiter in Feld und Wald dazu, dem König auf dessen Frage zu antworten, die Ländereien gehörten dem Grafen. Deren wahren Herrn, einen mächtigen Zauberer, verleitet der Kater dazu, ihm zu demonstrieren, dass er sich sogar in ein Mäuslein verwandeln könne, um ihn darauf aufzufressen und sein Schloss für den Müllersohn in Besitz zu nehmen. „Da ward die Prinzessin mit dem Grafen versprochen, und als der König starb, ward er König, der gestiefelte Kater aber erster Minister.“

Der gestiefelte Kater

Der gestiefelte Kater

von/mit: Figuren- und Puppentheater Fate Morgana

Figurentheater

Programmtext

Nach dem Tode eines Müllers fällt an den ältesten Sohn die Mühle, an den zweiten ein Esel und an den dritten ein Kater, der scheinbar bloß dazu taugt, sich aus dessen Fell Handschuhe zu machen. Der Kater stellt jedoch Hilfe in Aussicht, wenn sein neuer Besitzer ihm stattdessen ein Paar Stiefel machen lasse, so dass er sich unter den Leuten sehen lassen könne. So geschieht es. Der Kater fängt nun in einem Sack Rebhühner, überlässt sie dem König des Landes als ein Geschenk seines Herrn, des Grafen, und wird dafür mit Gold belohnt. Später lässt der Kater den angeblichen Grafen „splinternackend“[1] in einem See baden, den der König mit seiner Tochter auf einer Ausfahrt passiert, und klagt, ein Dieb habe seinem Herrn die Kleider gestohlen. Der König lässt von seinen eigenen Kleidern holen und den vermeintlichen Grafen in der Kutsche mitfahren. Der Kater eilt voraus und bringt die Arbeiter in Feld und Wald dazu, dem König auf dessen Frage zu antworten, die Ländereien gehörten dem Grafen. Deren wahren Herrn, einen mächtigen Zauberer, verleitet der Kater dazu, ihm zu demonstrieren, dass er sich sogar in ein Mäuslein verwandeln könne, um ihn darauf aufzufressen und sein Schloss für den Müllersohn in Besitz zu nehmen. „Da ward die Prinzessin mit dem Grafen versprochen, und als der König starb, ward er König, der gestiefelte Kater aber erster Minister.“

Neuseeland

Neuseeland

von/mit: Sven Oyen

Am schönsten Ende der Welt • Live - HDAV - Dia Show

Programmtext

Unterwegs auf den eindrucksvollsten Wander-, Kajak- und Wohnmobilrouten durch die Vielfalt der grandiosen Landschaften zwischen Cape Reinga und Stewart Island.

Das Programm im Oktober 2018

Ü 30 Party

Ü 30 Party

von/mit: DJ Jörg & DJ Mäxx

Samstags Ü 30 Party 2018

Programmtext

Wir freuen uns auf die nächste Ü 30 Party mit Euch... Eintritt 6,00 €uro

Herrn Grüns seltsame Abenteuer

Herrn Grüns seltsame Abenteuer

von/mit: Solomimo

Eine kluge und witzige Mischung aus Schauspiel, Figurentheater und Musical zum Mitmachen, Mitlachen und Mitsingen.

Programmtext

Der Ampelmann Herr Grün möchte nicht mehr leuchten, er sehnt sich hinaus in die weite Welt. Einmal nur möchte er das Meer sehen. Doch wer kann ihm helfen? Die Menschen verstehen seine Sprache nicht, sie beachten ihn nur, wenn sie auf die andere Straßenseite wollen. Da kehrt eines Tages der berühmte Eisbärenforscher Josef Eisbecher aus Grönland zurück. Josef will schnell in seine Wohnung, denn er hat seine Pudelmütze und seine Siebensachen vergessen. Noch am selben Abend beginnt für beide eine Seereise voller Abenteuer.

Theaterprojekt in den Herbstferien

Theaterprojekt in den Herbstferien

von/mit:

Jugend- und Kulturzentrum Theater Variabel

Programmtext

Wollt Ihr auch einmal auf der Bühne stehen. Während unseres Theaterprojekts in den Herbstferien erwarten Euch Theater, Musik und Kulissenbau. Wir produzieren mit Euch Euer eigenes Theaterstück. Unkostenbeitrag 15,00 €/Woche inkl. Mittagessen! Wir bitten um Voranmeldung unter Tel./Fax: 037360/7 57 97

Theaterprojekt in den Herbstferien

Theaterprojekt in den Herbstferien

von/mit:

Jugend- und Kulturzentrum Theater Variabel

Programmtext

Wollt Ihr auch einmal auf der Bühne stehen. Während unseres Theaterprojekts in den Herbstferien erwarten Euch Theater, Musik und Kulissenbau. Wir produzieren mit Euch Euer eigenes Theaterstück. Unkostenbeitrag 15,00 €/Woche inkl. Mittagessen! Wir bitten um Voranmeldung unter Tel./Fax: 037360/7 57 97

Theaterprojekt in den Herbstferien

Theaterprojekt in den Herbstferien

von/mit:

Jugend- und Kulturzentrum Theater Variabel

Programmtext

Wollt Ihr auch einmal auf der Bühne stehen. Während unseres Theaterprojekts in den Herbstferien erwarten Euch Theater, Musik und Kulissenbau. Wir produzieren mit Euch Euer eigenes Theaterstück. Unkostenbeitrag 15,00 €/Woche inkl. Mittagessen! Wir bitten um Voranmeldung unter Tel./Fax: 037360/7 57 97

Theaterprojekt in den Herbstferien

Theaterprojekt in den Herbstferien

von/mit:

Jugend- und Kulturzentrum Theater Variabel

Programmtext

Wollt Ihr auch einmal auf der Bühne stehen. Während unseres Theaterprojekts in den Herbstferien erwarten Euch Theater, Musik und Kulissenbau. Wir produzieren mit Euch Euer eigenes Theaterstück. Unkostenbeitrag 15,00 €/Woche inkl. Mittagessen! Wir bitten um Voranmeldung unter Tel./Fax: 037360/7 57 97

Theaterprojekt in den Herbstferien

Theaterprojekt in den Herbstferien

von/mit:

Jugend- und Kulturzentrum Theater Variabel

Programmtext

Wollt Ihr auch einmal auf der Bühne stehen. Während unseres Theaterprojekts in den Herbstferien erwarten Euch Theater, Musik und Kulissenbau. Wir produzieren mit Euch Euer eigenes Theaterstück. Unkostenbeitrag 15,00 €/Woche inkl. Mittagessen! Wir bitten um Voranmeldung unter Tel./Fax: 037360/7 57 97

Friedrich & Wiesenhütter

Friedrich & Wiesenhütter

von/mit: Friedrich & Wiesenhütter

dass sind die Alltagspoeten aus Berlin mit anspruchsvolle Lyrik und virtuoser Gitarre

Programmtext

Friedrich & Wiesenhütter nehmen bei Ihren Konzerten den Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten.

Ausstellungseröffnung 'Stadt, Land und Leute'

Ausstellungseröffnung "Stadt, Land und Leute"

von/mit: Jan Bärmig

Malerei und Grafik

Programmtext

PREMIERE

PREMIERE

von/mit:

zum Theaterprojekt in den Herbstferien

Programmtext

Nach einer Woche Text lernen, Theater spielen, Kulissenbau und viel Spaß präsentieren die Teilnehmer des Theaterprojekts ihr Theaterstück.

Seniorentanz

Seniorentanz

von/mit: Ein-Mann-Band Hans Jürgen Kuska

Programmtext

Verbringen Sie bei uns gemütliche Stunden mit Ihrem Partner oder lernen Sie Menschen mit gleicher Leidenschaft zum Tanzen oder geselligen Zusammensein bei Musik, Kaffee und Kuchen kennen.

Eine unmoralische Bargeschichte

Eine unmoralische Bargeschichte

von/mit: Josephine Hoppe

nach "La femme du Michel Ange" von Éric Assous

Programmtext

Paris - eine berühmte Hotelbar. Ich warte auf meine Freundin. Am Fenster vis-á-vis sitzt ein Mann - elegant, charmant, ziemlich cool. "Was kosten Sie,"fragt er lächelnd. Er scheint mich zu verwechseln. Schließlich bin ich verheiratet, habe zwei Kinder und bin nicht käuflich. Amüsiert antworte ich:"Nennen Sie einen Preis und ich sage Ihnen, ob Sie richtig liegen." Ein riskantes Spiel beginnt ... Heiter, charmant, erotisch und sehr spannend!

Eine Kuh namens Liesel

Eine Kuh namens Liesel

von/mit: Dresdner Figurentheater - Jörg Bretschneider

Figurentheater nach dem Kinderbuch Kuh Lieselotte

Programmtext

Die Kuh Lieselotte lebt zusammen mit Hühnern auf einem Bauernhof und die Bäuerin Roswitha ist wie eine Mutter zu ihr. Aber auch den Postboten Heiner findet die Bäuerin nett und wenn sie ihn zum Kaffeetrinken ins Haus einlädt, hat keiner mehr Zeit für Lieselotte. Eigentlich ist die Lieselotte ja lieb, aber plötzlich lauert sie dem Heiner auf, um ihn zu erschrecken. Und so nimmt die turbulente Geschichte ihren Lauf...

Django – ein Cartoon-Western

Django – ein Cartoon-Western

von/mit: Larsen Sechert

Eine pantomimische Version des Westernklassikers

Programmtext

Westernheld Django kehrt in seine Heimat- stadt zurück. Er will sich rächen. An wen weiß er noch nicht. Da sich aber jeder gute Westernheld irgendwie rächen muss, wird auch Django sich rächen. Dieser Cartoon- Western wird im Stile der Geräuschpanto- mime wesentliche Szenen aus Sergio Corbuccis gleichnamigen Film aus dem Jahre 1966 enthalten. Dieser Film löste eine Welle von Django-Filmen aus. Diese Soloshow rast mit wilden Schießereien und absurd-grotesken Faustduellen von einem zum anderen Spektakel.

Jorinde und Joringel

Jorinde und Joringel

von/mit: Musik-Theater

Ein turbulentes Märchen nach den Brüdern Grimm für Kinder ab 5 Jahre

Programmtext

Jorinde und Joringel sind seit Jahren ein glückliches Paar. Doch beiden ist ihre Zweisamkeit nicht von Beginn an beschieden gewesen, denn die Eltern waren gegen ihre Hochzeit. So blieb den beiden nur die Flucht in den dunklen Wald, von dem man sich die schauerlichsten Geschichten erzählte. Doch hier begegneten ihnen einst weder die Zauberin, die junge Mädchen in Nachtigallen und Jünglinge zu Stein verwandeln soll, noch der grausige Ritter. Bei ihrer Heimkehr erteilte der Vater, der vor Sorge fast vergangen war, beiden schnell seinen Segen. Aber auch nach Jahren glücklichen Zusammenlebens plagt Jorinde noch immer eine Frage: Hätte Joringel damals tatsächlich alles unternommen, um sie aus den Fängen der Zauberin oder des Ritters zu befreien oder würde er sich schnell mit einer anderen getröstet haben? Bei einem erneuten Waldbesuch will Jorinde dieser Frage auf den Grund gehen. Sie schlüpft in die Rolle der Zauberin, lässt Joringel glauben, sie sei in eine Nachtigall verzaubert worden…und so nimmt die Geschichte ihren (fast) gewohnten Verlauf...

Das Programm im November 2018

Hinterm Mond - Neue CD

Hinterm Mond - Neue CD

von/mit: Stellmecke, Michael "Mikel" Müller & Marcel Schrenk

satirisch-poetische Lieder, Geschichten und Nachrichten aus dem Orbit

Programmtext

Zum ersten Mal präsentieren Stellmäcke und seine Musiker die neue CD „Hinterm Mond“. Stellmäcke ist vieles: Musiker, Kabarettist, Schauspieler und Poet. Seine Konzerte sind Ohrenkino mit pointiertem Witz und erstaunlichen Ideen. Mit berührender Stimme, absurden Geschichten und Wortspielereien besingt er aus immer wieder überraschender Perspektive den Zustand des erdnahen Alls. Peter Eichler vom MDR Kultur nannte Stellmäcke in einer seiner Sendungen „einen der besten Liedermacher Deutschlands“. Stellmäckes musikalische Begleiter, Michael Meikel Müller und Dirk Treptow, sind hervorragende Multiinstrumentalisten, das Trio steht für eine mehrstimmige Mischung aus Folk, Chanson, Jazz und Rock.

Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren

Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren

von/mit: Wandertheater Schwalbe

Programmtext

Drei goldene Haare von des Teufels Kopf … Ja, wie kommt man an die? Ein König im Koffer? Ein Apfelbaum aus einem Zollstock? Das Märchen der Gebrüder Grimm in einer wunderschönen Inszenierung mit viel Charme, Humor und viel Liebe zum Detail.

Island - Naturwunder am Polarkreis

Island - Naturwunder am Polarkreis

von/mit: SANDRA BUTSCHEIKE & STEFFEN MENDER

Dia-Vortrag

Programmtext

Island ist wild, einzigartig und atemberaubend schön. Naturgewalten haben auf der größten Vulkaninsel der Erde eine unvergleichliche Vielfalt an spektakulären Landschaften geschaffen. Geysire, blubbernde Schlammtöpfe, heiße Quellen, unberührte Fjorde, bizarre Vulkane, unwirkliche Mondlandschaften, ausgedehnte Lavafelder, unzählige Wasserfälle und gewaltige Gletscher bestimmen das Bild der Insel. Sobald die Tage kürzer werden, erhellt ein weiteres Naturschauspiel den isländischen Himmel. Der magische Tanz der Polarlichter macht die Faszination Island perfekt. Mit VW-Bus, Jeep und zu Fuß waren Sandra Butscheike und Steffen Mender mehrere Monate in allen Landesteilen unterwegs. Mit Fotoapparat, Videokamera und Drohne haben die Beiden die überwältigende Schönheit Islands eingefangen, die wohl jeden in ihren Bann zieht.

Winter und harter Winter

Winter und harter Winter

von/mit: Paul Stephani (Sohn von Heiner Stephani) und Johannes Kürschner

Heimatfilm über Olbernhau und Umgebung

Programmtext

Im Zentrum des Films steht die Stadt Olbernhau und Umgebung im Erzgebirge, mit seinen Bewohnern und Bräuchen, welche typisch für diese Region sind. Der Film ist in erzgebirgischer Mundart und mit deutschen und englischen Untertiteln versehen Die Untertitel übersetzen das Gesagte mit Witz, wodurch der Betrachter am geselligen Zusammensein auf der Leinwand dazu eingeladen wird. Zentrale Inhalte sind Tradition, Beisammensein, Hausschlachten, Handwerk, Brennholz- beschaffung, Mundart und Alltag in dieser Region Deutschlands Es werden unverblümte Portraits von Menschen gezeichnet, die durch ihre Herkunft und die Geschichte ihrer Heimat eine gemeinsame Identität leben. Die Protagonisten sprechen frei über diese ausgewählten Themen ihres Alltags, was sie beschäftigt und was sie erleben. Die Kernaussage des Films ist dabei genau das: Gemeinsamkeit.

Fünf Minuten im Herbst

Fünf Minuten im Herbst

von/mit: Ina Schirmer

CD-Vorstellung

Programmtext

ie Olbernhauerin Ina Schirmer präsentiert an diesem Abend ihre Erste CD mit obigen Titel. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Kartenbestellung unter 037360 75797

Der Räuber Hotzenplotz

Der Räuber Hotzenplotz

von/mit: H.O.Theater

Programmtext

Er lebt im Wald ganz allein, und keiner will mit ihm befreundet sein. Er raubt Großmutters Geburtstagsgeschenk und wird dafür von Kasperl uns Seppel verfolgt, denn die sind klüger als die Polizei erlaubt, zumindest klüger als Wachtmeister Dimpfelmoser. Doch ganz so einfach ist es nicht, den Räuber zu überführen, denn erst einmal fängt Hotzenplotz die beiden. Seppel muss für ihn schuften, und Kasperl wird gar an den bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft. Wie die Geschichte ausgeht?

TESTSIEGER

TESTSIEGER

von/mit:

Das neue Kabarett-Programm

Programmtext

Das neuen Kabarett Programm Wie immer unpolitisch korrekt, wie immer musikalisch Und wie immer mit Johannes Kirchberg. Wie schneide ich bei meinem persönlichen Lebenstest ab? Wieviele Sterne habe ich verdient? Alle Anschaffungen sind vom Besten. Sind TESTSIEGER. Fernseher, Instrumente, Kaffeemaschinen, Kondome, Autos, selbst die Frau. Aber ist das Beste immer das Beste? Ist gut immer gut oder nur geht so? Singen wir uns ein Lied davon. Denn was fehlt denn wirklich? Richtig, ein Lied, das man vor sich herpfeifen kann, wenn man sich gerade getrennt hat. In diesem Sinne: auf zum TESTSIEGER

'ne Henne hat kein' Kamm

'ne Henne hat kein' Kamm

von/mit: Johannes Kirchberg

Programmtext

Johannes Kirchberg singt und erzählt für Kinder und für Menschen, die nicht mehr wachsen wollen. Eine philosophische Reise für all jene, die schon immer mal wissen wollten, was denn den Hahn von der Henne trennt. Immer neugierig und nie um eine Antwort verlegen, geht Johannes der Wahrheit auf den Grund. Er nimmt uns mit auf eine Reise in die Fantasie.

Ina Schirmer

Ina Schirmer

von/mit: Ina Schirmer

CD-Vorstellung

Programmtext

Ina Schirmer hat ihre erste CD fertiggestellt. Aus diesem Anlass gibt sie ein Konzert bei uns.

Seniorentanz

Seniorentanz

von/mit: Anne & Karle

Programmtext

Verbringen Sie bei uns gemütliche Stunden mit Ihrem Partner oder lernen Sie Menschen mit gleicher Leidenschaft zum Tanzen oder geselligen Zusammensein bei Musik, Kaffee und Kuchen kennen.

Whatever may happen

Whatever may happen

von/mit: Jule Malischke feat. Stephan Bormann

Programmtext

Jule Malischke versteht es, dank ihrer einzigartigen Ausstrahlung, das Publikum binnen Sekundenschnelle in ihren Bann zu ziehen. Mit ihrer wundervollen Stimme, originellen Gitarrenbegleitungen und charmanten Ansagen sorgt sie für einen kurzweiligen Abend. Im weitesten Sinne lässt sich ihre Musik dem Singer/Songwriter-Genre zuordnen. Ihre zumeist eigenen Songs präsentiert sie mit großer Leidenschaft. Die Texte handeln von persönlichen Begegnungen, Glück, Enttäuschungen, Sehnsüchten und spiegeln authentisch das Erlebte einer jungen Frau wider. Gelegentlich eingestreuten bekannten Songs verleiht sie ein ganz eigenes Gesicht. Ihr Instrument zupft, schlägt und traktiert sie, so dass ein unverbraucht frischer Gesamtsound entsteht. Im Herbst 2014 ist ihr Debütalbum „Whatever may happen“ erschienen, bei dem ihr der Dresdner Gitarrist Stephan Bormann als Musiker & Arrangeur zur Seite stand. Als Duo sind die beiden seither live zu erleben

Heimlichkeit in Kaspershausen

Heimlichkeit in Kaspershausen

von/mit: Jens Hellwig

Puppenspiel aus Radebeul für Kinder ab 4 Jahren

Programmtext

Kaspers Großmutter hat schon seit fast 80 Jahren nur einen heimlichen Wunsch: Der Weihnachtsmann soll sie zum Geburtstag besuchen. Leider ist ihr Geburtstag nicht am 24. Dezember. Kasper kennt diesen Wunsch gut, ruft den Weihnachtsmann in der Ferne an und bittet ihn, der Großmutter diesen Wunsch zu erfüllen. Der Geburtstag ist da, nur nicht der richtige Weihnachtsmann. Nun wird`s garantiert verrückt.

Das Programm im Dezember 2018

Karl Stülpner

Karl Stülpner

von/mit: Christian Keilig und Gunnar Rug

Der kühne Raubschütz aus dem Erzgebirge

Programmtext

Karl Stülpner ist im Erzgebirge wohl jedem bekannt. Seine Abenteuer und Erlebnisse kommen nun auf die Bühne. In einem amüsanten Miteinander von Figuren und Darstellern werden die altbekannten Geschichten wieder zum Leben erweckt. Seien Sie dabei, wenn der Raubschütz im Theater auf Streife geht.

Die kluge Bauerntochter

Die kluge Bauerntochter

von/mit: Ute Gallert

Programmtext

Der Weihnachtsmann ist in die Jahre gekommen. Nur mit Mühe kann er die immer größer und schwerer werdenden Geschenke noch allein verteilen. Darum hat er sich einen Gehilfen gesucht, aber wo gibt es noch verlässliche Personen? Dieser Geselle jedenfalls bringt alle bereits sorgfältig verpackten Geschenke durcheinander. Öffnet sämtliche Kisten und Kartons, um zu erfahren, für wen der Inhalt eigentlich bestimmt ist. Dabei fällt ihm ein Märchenbuch in die Hände. Es enthält auch sein Lieblingsmärchen. Und plötzlich findet sich der Weihnachtsmanngehilfe mitten in der Geschichte wieder. Er spielt: "Die kluge Bauerntochter"...

Die kluge Bauerntochter

Die kluge Bauerntochter

von/mit:

nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

Programmtext

Der Weihnachtsmann ist in die Jahre gekommen. Nur mit Mühe kann er die immer größer und schwerer werdenden Geschenke noch allein verteilen. Darum hat er sich einen Gehilfen gesucht, aber wo gibt es noch verlässliche Personen? Dieser Geselle jedenfalls bringt alle bereits sorgfältig verpackten Geschenke durcheinander. Öffnet sämtliche Kisten und Kartons, um zu erfahren, für wen der Inhalt eigentlich bestimmt ist. Dabei fällt ihm ein Märchenbuch in die Hände. Es enthält auch sein Lieblingsmärchen. Und plötzlich findet sich der Weihnachtsmanngehilfe mitten in der Geschichte wieder. Er spielt: "Die kluge Bauerntochter"...

Weihnachtslesung

Weihnachtslesung

von/mit:

Märchen für Groß und Klein

Programmtext

Draußen ist es bitterkalt, doch drinnen ist es mollig warm. Der heiße Kakao dampft und die Plätzchen duften verführerisch. Am Weihnachtsbaum funkeln die Lichter. Angela nimmt ihr großes Märchenbuch und beginnt zu erzählen. Von Zauberern und klugen Bauern, von Königen und Hexen, vom Frosch und den sieben Zwergen. Oder wie ging das Märchen gleich? Lasst euch überraschen, welches Märchen Angela dieses Jahr ausgesucht hat und lauscht in gemütlicher Atmosphäre den Abenteuern.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: THEATER VARIABEL E.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: THEATER VARIABEL E.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: THEATER VARIABEL E.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: THEATER VARIABEL E.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: THEATER VARIABEL E.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit:

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: Theater Variabel Olbernhau e.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: Theater Variabel Olbernhau e.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: Theater Variabel Olbernhau e.V.

Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Ritter ohne Furcht und Adel

Ritter ohne Furcht und Adel

von/mit: THEATER VARIABEL E.V.

Das Weihnachtsmärchen

Programmtext

Der arme Ritter hat in seinem Leben noch nicht sonderlich viel erreicht. Keinen Reichtum angehäuft, keine Prinzessin geheiratet und erst recht keinen Drachen besiegt. Betrübt trottet er durch das Land, immer begleitet von seinem treuen Kumpanen. Mit der Ruhe ist es vorbei als den beiden tatsächlich ein Drache begegnet. Ruhm und Ehre sind zum Greifen nah. Aber so ganz ohne Hindernisse kommt der Ritter dann doch nicht an sein Ziel.

Weihnachts-Seniorentanz

Weihnachts-Seniorentanz

von/mit: DJ Mäxx

Programmtext

Schwingen Sie auch kurz vor den Feiertagen noch einmal das Tanzbein oder genießen sie das gesellige Beisammensein bei Stollen, Kaffee und Weihnachtsduft.

Hutznohmd

Hutznohmd

von/mit: Heiner Stephani und seine Hauskapelle

Programmtext

In altbekannter Manier stimmen uns Heiner Stephani und seine Hauskapelle auf das nahende Fest ein. Freuen Sie sich auf ein Programm mit Liedern und humorigen Texten über die mal sinnige, mal unsinnige, aber definitiv immer besinnliche Festtagsstimmung.

Hutznohmd

Hutznohmd

von/mit: Heiner Stephani und seine Hauskapelle

Programmtext

In altbekannter Manier stimmen uns Heiner Stephani und seine Hauskapelle auf das nahende Fest ein. Freuen Sie sich auf ein Programm mit Liedern und humorigen Texten über die mal sinnige, mal unsinnige, aber definitiv immer besinnliche Festtagsstimmung.

Hänsel und Gretel

Hänsel und Gretel

von/mit: Gunnar Rug und Claudia Herhold

nach dem Märchen der Brüder Grimm

Programmtext

Hänsel und Gretel verirren sich im Wald, wo sie schon bald das Hexenhäuschen entdecken. Doch die Hexe meint es nicht gut mit den beiden. Können Hänsel und Gretel die böse Hexe überlisten und zu ihren Eltern zurückkehren, oder steckt die Hexe die beiden Kinder in den großen Backofen? Seht selbst, wie die Geschichte endet!

Alle Jahre wieder...

Alle Jahre wieder...

von/mit: Richard Glöckner (Tenor), Marlen Bieber (Mezzosopran), Dieter Klug (Klavier)

Weihnachtskonzert

Programmtext

Ein besinnliches Konzert mit wohlbekannten Weisen, klassischen Kunstliedern und Chansons.