Jugend- und Kulturzentrum „Theater Variabel“ Olbernhau

Das Programm im September 2019

Noise@Miriquidi II

Noise@Miriquidi II

von/mit: DarkNight@Miriquidi

The Electronic Chapter

Programmtext

Die zweite Auflage des kleinen Festivals mitten im Erzgebirge. Dieses Mal sind als Live-Acts CEPHALGY, LA MAGRA, KONTRAST, UNTERSCHICHT und SAY Y dabei. Für das leibliche Wohl (Speis und Trank) ist Bestens gesorgt.

Gesucht! Gefunden?

Gesucht! Gefunden?

von/mit: Katharina Meissner, Richard Glöckner & Dieter Klug

Ein Chansonabend über die Sehnsucht nach der Liebe

Programmtext

Auf der Suche nach dem Märchenprinzen muss man viele Frösche küssen. Doch was tun um in Zeiten von schnellem Online-Dating die wahre Liebe zu finden? Aus dieser Frage entstand das Programm von Katharina Meissner und Richard Glöckner, in dem die beiden reale Kontaktanzeigen und Tinder-Nachrichten neben Lieder von Friedrich Hollaender, Kurt Weill, Georg Kreisler, Ralph Benatzky u.v.a. stellen. Sie schlagen den Bogen von Klassikern aus den 20er und 30er Jahren bis zum zeitgenössischen Chanson unserer Zeit und stellen fest, dass in all den Jahren die Menschen immer auf der Suche waren… Es entsteht ein Abend voller Sehnsucht und Einsamkeit, aber auch voll Witz und Ironie. Begleitet werden die beiden Sänger am Klavier von Dieter Klug vom Theater Annaberg.

SAISONSTART mit Colinda

SAISONSTART mit Colinda

von/mit: Colinda

Cajun und Zydeco

Programmtext

Die von Akkordeon und Fiddle-Klängen geschwängerte Luft vibriert, der Gesang ertönt in einer Mischung aus Französisch, Creolisch und Englisch, das ganze wird angeheizt mit Blues und Boogie-Rhythmus. Ja, das klingt nach Louisiana! Cajun & Zydeco mit Colinda geht in die Beine und verbreitet Party-Gefühl: Selbst, wenn man die Songs nicht kennt, egal, ob man die Texte versteht oder nicht, es reisst einen mit! Dieser Scharfe Eintopf swingt bis zu den Zehen. Der unbezwingbare "Drive" der Musiker lässt jede Veranstaltung zu einem schweißtreibenden Ereignis werden!

Der Schweinehirt

Der Schweinehirt

von/mit: Hammerbühne Annaberg-Buchholz

nach dem Märchen von Hans Christian Andersen

Programmtext

Ein armer Prinz hat nichts außer einer Rose und einer Nachtigall, die er seiner angebeteten Prinzessin schickt. Die Prinzessin aber ist verwöhnt und will sich damit nicht abgeben. Also verkleidet sich der Prinz als Schweinehirt um seiner Angebeteten 10 Küsse als Preis für ein ausgefallenes Geschenk abzuluchsen. Ob Prinz und Prinzessin doch noch zueinander finden können?

Seniorentanz

Seniorentanz

von/mit: Die Opas

Programmtext

Gemütlicher Nachmittag für die ältere Generation mit Kaffee und Kuchen zum Tanzen oder auch nur Leute treffen. Eintritt 8,00 € (inkl. Kaffeegedeck)

I would prefer not to

I would prefer not to

von/mit: Cammerspiele Leipzig

Eine Wall-Street-Story nach Herman Melville

Programmtext

Ein seltsamer junger Mann namens Bartleby wird in einer New Yorker Anwaltskanzlei als Kopist eingestellt. Er bekommt einen Arbeitsplatz am Fenster. Wenn er hinausschaut, sieht er eine nackte Häuserwand. Seine Kollegen werden Ingwer-Keks, Truthahn und Kneifer genannt. Willkommen an der Wall Street! Ohne besonderen Grund beschließt Bartleby eines schönen Tages seine Arbeit einzustellen. Zum Ärger seiner Kollegen und seines Vorgesetzten denkt er aber nicht daran, seinen Arbeitsplatz zu verlassen oder zu kündigen. Stattdessen sitzt er untätig an seinem Schreibtisch und beobachtet den Putz an der Wand. Jeder Kommunikationsversuch von Seiten seiner Kollegen endet mit einem höflichen, aber bestimmten: „I would prefer not to.“ Verweigerung, Subversion und Depression das sind die Spannungsfelder zwischen denen sich Bartleby in der neuen Koproduktion von DAS ÜZ und den Cammerspielen (Regie: Christian Hanisch) bewegt. Der Leipziger Schauspieler Thomas Deubel übernimmt dabei u. a. die Rolle von Bartlebys Vorgesetzten, der uns dessen absurd witzige und unverschämt traurige Geschichte erzählt.

Der kleine Tag

Der kleine Tag

von/mit: Musiktheater Rabenschnabl und der Kreismusikschule Erzgebirgskreis Regie und Gesamtleitung Annett Illig

Familienmusical nach Rolf Zukowski, Wolfram Eicke, Hans Niehaus

Programmtext

Im Lichtreich hinter den Sternen und auf der Erde zeigt uns „Der kleine Tag“, dass die Kleinen oft grösser sind, als die Grossen es denken. So wie es jeden Tag nur einmal geben kann, ist auch der kleine Tag einmalig. Das erleben wir mit ihm auf seiner Reise auf dem Lichtstrahl zur Erde und zurück. „Der kleine Tag“ ist ein Musical für die ganze Familie und geeignet für Kinder ab 5 Jahre. Er bietet viele Möglichkeiten für gemeinsame musikalische Erlebnisse, er schafft neue Spielräume für die eigene Fantasie und enthält eine Menge Anregungen für vertiefende Gespräche.

Das tapfere Schneiderlein

Das tapfere Schneiderlein

von/mit: Theater Variabel Olbernhau e.V.

Märchen für Kinder ab 4 Jahren

Programmtext

Sieben auf einen Streich! Das hätte der alte Schneider selbst nicht gedacht, daß er so stark ist. Doch da sich seine Kraft im Kampf gegen die Fliegen offen- bart hat, soll nun auch die ganze Welt davon erfahren. Gemeinsam mit seinem Vogel begibt er sich nocheinmal auf eine Reise und kämpft gegen die Riesen, das Wildschwein und das Einhorn und um die "schöne" Prinzessin...