Jugend- und Kulturzentrum „Theater Variabel“ Olbernhau

Das Programm im November 2019

Es war die Lerche...

Es war die Lerche...

von/mit: H.O.Theater

Komödie nach Ephraim Kishon

Programmtext

»Romeo und Julia«: das größte Liebespaar aller Zeiten. Doch ihre Liebe konnte nur durch den dramatischen Tod der beiden ihren mystischen Charakter erhalten und zur Vollkommenheit gelangen. Einfach perfekt! Doch was wäre geschehen, wenn Julia rechtzeitig erwacht wäre und die beiden 29 Jahre später noch in Verona lebten? Selbst das bekannteste Liebespaar der Weltgeschichte bleibt nicht von den täglichen Streitereien des Ehealltags verschont. Doch Rettung naht. Der nicht mehr ganz taufrische William Shakespeare erscheint als Geist um seine Werk zu vollenden: Er will die beiden abermals in den Selbstmord treiben...

Eine Woche voller SAMStage

Eine Woche voller SAMStage

von/mit: H.O.Theater

nach dem Kinderbuch von Paul Maar

Programmtext

Generationen von Kindern sind mit dem Kinderbuch "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar groß geworden. Nun bringt das HO-Theater das Sams auf die Bühne! Erleben Sie gemeinsam mit Ihren Kindern die Abenteuer dieses kindlichen Wesens. Staunen Sie über seine unerschöpflichen Ideen, wie es Herrn Taschenbier, den es sich als Vater ausgesucht hat, von seinen Ängsten befreit. Lachen Sie mit den beiden über den dummen Chef, den arroganten Verkäufer und die spießige Frau Rotkohl! Der mit vielen Preisen geehrte Paul Maar schuf mit dem Sams seine populärste Figur. Jeder erkennt das Sams an seinen roten Haaren und blauen Wunschpunkten. Dem ersten Buch sind inzwischen viele Fortsetzungen gefolgt, was von der großen Liebe der Leser zu diesem witzigen, respektlosen, vorlauten, kindlichen Wesen zeugt. Das Sams ist mutiger, geschickter und klüger als Herr Taschenbier. Es hilft ihm, seine Ängste zu überwinden und wieder Freude am Leben zu haben. Zudem ist das Sams ein Sprachkünstler, es kann reimen und wunderbare Verse dichten. Seit 1986 wird dieses Kinderstück immer wieder aufgeführt, und das HO-Theater möchte mit seiner Inszenierung möglichst viele Eltern und Kinder in das Theater locken.

Kann Fliegen!

Kann Fliegen!

von/mit: Frank Fröhlich

Gitarre pur

Programmtext

Der begnadete Gitarrist und Interpret seiner eigenen Werke spielte bereits auf vielen namhaften Festivals in Deutschland, Österreich, Namibia, der Schweiz und England. Er veröffentlichte 38 CD`s und erspielte sich mit seinen vielfältigen Projekten einen Namen als ideenreicher und inspirierender Musiker. So trat er mit Schauspielern wie Dieter Bellmann, Gunther Emmerlich, Günther Maria Halmer, Rolf Hoppe, Otto Mellies, Gunter Schoß und Thekla Carola Wied auf, spielte mit Jazzmusikern wie Joe Sachse (Gitarre) und Volker Schlott (Saxophon), begleitete Schriftsteller wie Peter Härtling, Kerstin Hensel und Walter Kempowski bei ihren Lesungen, spielte mit afrikanischen und chilenischen Musikern, schrieb Filmmusik für die Serie „Mind of a Chef“ (USA), schuf maßgeschneiderte Filmmusik zu den Komödien Buster Keatons und hat mit seinen Konzerten für Kinder Publikum und Presse zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen! Diese vielfältigen Erfahrungen hat er zu einem sehr persönlichen, individuellen Stil verwoben. In seinem Solokonzert bewegt er sich zwischen Tango, Latin und Flamenco, neben Eigenkompositionen spielt er u.a. Stücke von Matteo Carcassi, J. S. Bach und Scott Joplin. Verbunden durch spritzig-witzige Moderationen a la Götz Alsmann präsentiert „Der Gitarrist der Stars „ (mdr-sachsenspiegel) an diesem Abend Gitarre PUR mit all ihren Möglichkeiten – das haben sie so weder gehört noch gesehen!

Ein Feuerwerk für den Fuchs

Ein Feuerwerk für den Fuchs

von/mit: Dresdner Figurentheater - Jörg Bretschneider

eine Petterson und Findus-Geschichte für Kinder ab 4 Jahren

Programmtext

Ein gefährlicher Fuchs treibt sein Unwesen. Gustavsson will ihn erschießen, doch Findus ist dagegen: “Füchse erschießt man nicht, die muß man reinlegen“. Und während der Hahn Harald den Hühnerstall in eine Festung verwandelt und die Hühner Wilma und Erna die Kunst des Fuchsfangs erlernen, entwickeln Pettersson und Findus ein Knallhuhn, an dem sich der Fuchs die Zähne ausbeißen soll. Und damit er sich richtig erschreckt, wird noch ein riesengroßes Feuerwerk vorbereitet Als würde das nicht schon reichen, alle Füchse der Welt zu vertreiben, plant Findus seinen Auftritt als angsteinflößendes Gespenst. Als die Nacht hereinbricht, ist alles bereit. Mensch, Kater, Hühner warten auf den Fuchs. Ob alles klappt?

Shakespeares Kaufmann

Shakespeares Kaufmann

von/mit: Theatergruppe

Eine Dramödie mit Herz

Programmtext

Ein Mitgiftjäger will seinen Onkel anpumpen, den „König der Kaufleute“. Der ist grad nicht flüssig und gibt Bürgschaft für einen Kredit. Als Pfand will der jüdische Geber ein Pfund Fleisch (sprich: das Herz!) vom christlichen Schuldner. Ein Krimi ums Blut unserer Welt: das Geld.

Die kluge Bauerntochter

Die kluge Bauerntochter

von/mit: Kinder-& Jugendtheater Burattino

Theater von Kindern für Kinder

Programmtext

Es war einmal ein armer Bauer, der reich beschenkt war, denn er hatte eine kluge Tochter. Der Bauer und seine Tochter arbeiten hart, als sie eines Tages auf dem Felde einen kostbaren Mörser finden. Sofort begibt sich der Bauer zum König, um den Mörser zurückzubringen. Doch statt dankbar zu sein, beschuldigt der König den Bauern den dazugehörigen Stößel zu unterschlagen und lässt den Bauern daraufhin in den Kerker werfen. Als die Bauerntochter davon hört, macht sie sich augenblicklich auf dem Weg zum Schloss und fordert die Freilassung ihres Vaters. Die selbstbewusste und kluge Art der Bauerntochter beeindruckt den König sehr, schließlich ist er sonst nur eingebildete Prinzessinnen gewohnt und von denen hat er nun wirklich die Nase voll. Kurzer Hand bietet er der Bauerntochter einen Handel an: Unter der Bedingung, dass sie seine Aufgabe löst und ihn heiratet, kommt ihr Vater frei. Die Bauerntochter lässt sich auf den Handel ein. Doch wird sie klug genug sein, um die Aufgabe tatsächlich zu erfüllen und es schaffen, ihren Vater wirklich freizubekommen? Wie wird es mit der Bauerntochter und dem König weitergehen? Bühne frei und Vorhang auf für „Die kluge Bauerntochter“.

Kroatien - eine Entdeckungsreise

Kroatien - eine Entdeckungsreise

von/mit: Sven Oyen

HDAV - Live-Dia-Show

Programmtext

Erleben Sie die Vielfalt Kroatiens aus dem Blickwinkel des Reisefotografen Sven Oyen. Bei Aktivsportarten, aber auch ganz gemütlich, kann man die türkisblaue Adria mit ihrer vielgesichtigen Inselwelt und weitem Horizont erkunden. Einzigartige Bilder von malerischen Küstenstädten voller mittelalterlichen Charme, lebendigen Traditionen und Straßenfesten, der bizarren karstigen Gebirgswelt mit Naturwundern, wie glasklaren Flüssen und Seen, sowie unglaublich schönen Wasserfällen, fügen sich zu einem Kaleidoskop Kroatiens, das durch Großbildprojektion in Kinoqualität und einfühlsamer Live-Moderation, hautnah erlebbar wird.

Seniorentanz

Seniorentanz

von/mit: Duo Brilliant

Programmtext

Gemütlicher Nachmittag für die ältere Generation mit Kaffee und Kuchen zum Tanzen oder auch nur Leute treffen. Eintritt 8,00 € (inkl. Kaffeegedeck)

Ein Mann gibt Auskunft

Ein Mann gibt Auskunft

von/mit: Johannes Kirchberg

ein Abend zu Ehren von Erich Kästner

Programmtext

„Freunde, nur Mut, lächelt und sprecht: Die Menschen sind gut, nur die Leute sind schlecht.“ In den Leipziger Kaffeehäusern schrieb Erich Kästner seine ersten Gedichte. 2010 trifft ein aus Leipzig stammender Chansonnier den Dresdner Dichter. Unter dem Motto „Ein Mann gibt Auskunft“ begegnen sich der Sänger und der Chronist seiner Zeit auf der Bühne. „Die Menschen sind gut“, wusste Kästner. „Nur die Leute sind schlecht“ – schrieb er dazu. Viele von Erich Kästners scharfen Beobachtungen gehören heute zum Alltagswortschatz: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ zum Beispiel. Man spricht Kästner, ohne es zu wissen. In seiner Hommage an Erich Kästner macht Johannes Kirchberg eine tiefe Verbeugung vor dem Dichter und präsentiert eigene Vertonungen zeit- und gesellschaftskritischer Lyrik Erich Kästners. „Ein Mann gibt Auskunft“ legt Kästners Texte an seine Biografie an, sucht und findet Bezüge, die Gründe sind für so bekannte Gedichte wie „Sachliche Romanze“ oder „Monolog in der Badewanne“. Mit großer schauspielerischer Überzeugungskraft und einfachsten Mitteln schlüpft Kirchberg mal in die Rolle des möblierten Herrn, mal in die des skrupellosen Kriegsgewinnlers oder in die eines Kellners, und lässt die Zeit zwischen den Kriegen, wie sie der kleine Mann erlebte, lebendig werden. Szenerie könnte ein Tisch im Kaffeehaus sein, jener Ort also, an dem bekanntlich viele Werke Kästners entstanden sind. Als Erich Kästner in einem Interview gefragt wurde, was er sich wünschen würde, wenn er bei einer Fee einen Wunsch frei hätte, hat er geantwortet: „Es kommt drauf an wie die Fee aussieht“. Das klingt nach Macho, nach überholtem Männerbild – wenn man keinen Humor hat.

Hannelore Katz

Hannelore Katz

von/mit: Puppentheater und Regiearbeiten Volkmar Funke

Ein kleines Katzenabenteuer für Kätzchen ab 3 Jahren

Programmtext

Eine kleine Katze fühlt sich sehr einsam und macht sich auf die Reise um Bekanntschaft zu schließen. Auf ihrer Wanderung lernt sie ganz verschiedene Leute kennen und muss schlechte und schöne Erfahrungen machen um endlich den passenden Freund zu finden.

Die Katze

Die Katze

von/mit: Theater Variabel & Solomimo

nach der Geschichte von Rudyard Kipling

Programmtext

Der Hund war wild, und das Pferd war wild, und die Kuh war wild, und das Schaf war wild, und sie wanderten auf ihre wilde Weise durch die weiten wilden Wälder. Aber das wildeste von allen wilden Tieren war die Katze. Sie blieb für sich, und ein Ort war für sie so gut wie der andere. Natürlich war auch der Mensch wild. Der Mann war schrecklich wild. Er fing noch nicht mal an, zahm zu werden, bis er der Frau begegnete und sie ihm sagte, dass sie auf seine wilde Weise nicht leben mochte. Eine Geschichte über Wildheit und Zahmheit und den unbändigen Willen der Katze frei und unbeherrscht zu sein.